Tino Müller

Fazit „Mvgida Stralsund“ am 19.1.2015

Der „Pegida-Spaziergang“ am gestrigen Montag begann schon in der Vorbereitung holprig. Seit letztem Dienstag mobilisierte der regionale Ableger der „Pegida“-Gruppe  auf Facebook ihre Sympathisanten nach Stralsund. Innerhalb von wenigen Tagen bestätigten rund 250 Personen ihre Teilnahme. Während die Mobilisierung auf Hochtouren lief, stürzte über den Orga-Leuten die Verwaltungshölle herein. Grund dafür waren verschiedene Anmeldungen für Mahnwachen, Kundgebungen und Demos vom Bündnis „Stralsund Nazifrei“ an verschiedenen Orten.

RSS - Tino Müller abonnieren