PM Gemeinsam am 1. Mai den Neonazis entgegen treten

Pressemitteilung des Bündnis „1. Mai – Rostock nazifrei“ vom 24.4.14

Gemeinsam am 1. Mai den Neonazis entgegen treten:
Breites Bündnis ruft zu vielfältigem Protest gegen NPD-Aufmarsch am 1. Mai in Rostock auf

Termine

UPDATE:
Da der NPD-Aufmarsch nun in Groß Klein stattfinden wird, mobilisieren wir auch dorthin und rufen alle Menschen auf sich an den Protesten zu beteiligen. Es gibt für den Stadtteil verschiedene Anmeldungen zu Gegenkundgebungen, die derzeit noch nicht genehmigt sind. Sie wurden heute abend (30.04.2014) durch das Verwaltungsgericht Schwerin verboten. Das Bündnis klagt gegen diese Entscheidung. Erst am Morgen des 1. Mai ist mit einem Beschluss des Oberverwaltungsgerichts zu rechnen.

Jetzt auch auf Facebook.

Hier werden wir euch regelmäßig mit Informationen versorgen: www.fb.com/1mairostock

Sag's weiter!

Unterstützer_innen des Aufrufs

Die NPD wird am 1. Mai durch Rostock marschieren. Wir wollen das nicht einfach so hinnehmen.
Innerhalb kurzer Zeit hat sich über Rostock hinaus ein breites Bündnis zusammen gefunden, dass zu vielfältigem Gegenprotesten aufruft.
Wir bitten euch den Aufruf und die Proteste gegen den Naziaufmarsch mit zu unterstützen. Alle Unterzeichnungen werden fortlaufend ergänzt.
Wer sich vorstellen kann, die Gegenproteste darüber hinaus anderweitig zu unterstützen oder an der Bündnisarbeit teilnehmen möchte, kann sich gerne melden.

Aufruf: 1. Mai - Rostock nazifrei!

Heraus zum 1. Mai!

1. Mai - Rostock nazifrei! Vielfalt statt Faschismus!

Der 1. Mai ist der Tag, an dem weltweit Menschen für gleiche Rechte, eine gerechte Arbeitswelt und freies, selbstbestimmtes Leben auf die Straße gehen. Der Tag, an dem weltweit für ein Leben ohne Krieg, Ausbeutung, Sexismus, Rassismus, Antisemitismus und andere Formen von Diskriminierung gekämpft wird. Der Tag für ein schöneres Leben – ganz bestimmt ohne Nazis!

Seiten

rostock-nazifrei.systemausfall.org RSS abonnieren